Binnenland: Dracaena 

Beliebt und genügsam ist der Drachenbaum. Wie ich. Doch immer wieder geschieht es, das sie krumm und schief und unansehnlich dünn wachsen. Und dann? Die Lösung heißt: Kahlschlag.

 Mit einer scharfen Gartenschere wird die Dracaena unterhalb der Verzweigung abgeschnitten, nach einigen Wochen bilden sich neue Blätter seitlich am Stamm aus. 

Die Abschnitte ihrerseits kann man in ca. 10cm lange Stöckchen schneiden, in eine dunkle Vase packen und warten. Nach einigen Wochen bilden sich Wurzelknubbel unten und Blätter oben. Fertig sind die Stecklinge! Eintopfen und fertig 🙂 


Angeblich soll es auch bei Yucca klappen. Habt ihr da Erfahrungen mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*